Gemeinsam für Wesel

„Wir sind stolz auf unsere Schulen und wollen sie gleichmäßig fördern", sagte Ludger Hovest

AVG will Ganztag werden

 

 

 

 

 

 

15. 06.2013

AVG will Ganztagsschule werden

Gymnasium wird Antrag stellen. Abendschule zieht um

Wesel. Ein klein wenig kann Jürgen Berner, Schulleiter des Andreas-Vesalius-Gymnasiums, aufatmen: Das Abendgymnasium wird vom dem nächsten Schuljahr an aus den AVG-Räumen ausziehen und die Realschule-Mitte für ihren Abendunterricht nutzen. Das gab Schuldezernent Dirk Haarmann gestern bekannt, als sich Vertreter der SPD im AVG trafen, um die aktuelle Situation des Innen­stadt-Gymnasiums zu besprechen. Berner schilderte erneut, dass am AVG zweimal wö­chentlich Nachmittags-Unterricht stattfin­det, zudem gibt es eine Ganztagsgruppe mit 16 Schülern, die von montags bis donnerstags betreut werden. Faktisch sei das AVG mit eine Ganztagsschule, auf dem Blatt aber ist es ein Halbtagsbetrieb. Dadurch
bekommt das AVG auch keinen Stellenzuschlag von 20 Prozent, wie es an einer Ganztagsschule üblich sei. Das AVG hatte bereits einmal einen Antrag gestellt, Ganztagsschule zu werden. Der ist abgelehnt worden, stattdessen bekam das KDG die Genehmigung. Jetzt will es das AVG erneut versuchen, die SPD wird die Schule dabei unterstützen, so Fraktionsvorsitzender Ludger Hovest gestern. Das Thema wird im nächsten Schulausschuss im Juli behandelt.

 


15.06.2013
 

SPD unterstützt AVG auf Weg zum Ganztagsgymnasium

Abendgymnasium wechselt an die Realschule Mitte.

VON FRITZ SCHUBERT

WESEL Das Ringen um zukunftssichernde Schülerzahlen wird mehr und mehr von dem bestimmt, was eine Schule zu bieten hat. Dabei las­sen sich Eltern oft von Betreuungs­möglichkeiten und der Ganztagssi­tuation leiten. Das gilt auch für Gymnasien, die in Wesel ein unter­schiedliches Bild zeigen. Das Konrad-Duden-Gymnasium (KDG) hat den Ganztag, das Andreas-Vesalius-Gymnasium (AVG) wollte ihn, hat ihn aber seinerzeit aus Düs­seldorf nicht genehmigt bekommen. Nun soll ein neuer Anlauf des AVG gestartet werden. De facto arbeitet das AVG mit Ganztagselemen­ten, aber die jüngsten Anmeldezahlen waren rückläufig. Unterstützt wird Schulleiter Jürgen Berner von der SPD, die gestern gleich mit Dezernent Dirk Haarmann zum Informationsbe­such anrückte.

Berner machte den Gästen um den Fraktionsvorsitzenden Ludger Hovest deutlich, welche Bausteine eines Ganztagsbetriebs, inklusive warmem Mittagessen, schon ge­setzt sind. Allein G8 sorgt schon für reichlich Unterricht in der Nach­mittagszeit. Geleistet wird alles ohne zusätzliche Lehrerstellen, die es bei der offiziellen Ganztagsaner­kennung geben würde.

Um den neuen Antrag mit Rückendeckung der Stadt aussieht; reich stellen zu können, hat ei Schulentwicklungsplaner     bereit das AVG unter die Lupe genommer Dabei ging es unter anderem um die räumliche Situation, an der sich einiges ändert. So wird das am AV( untergebrachte Abendgymnasium in Räumen der nahen Realschule Mitte wechseln. Entlasten wird dies laut Berner das AVG, das für der Ganztag mehr Kapazitä­ten vorweisen muss, auf jeden Fall, denn so wer­den  auch  zwei  Büros frei.  Mit  Umschichten ließen sich anderswo Räume für Ganztagsan­forderungen erschlie­ßen.

Ein Thema dabei ist auch der Mensabetrieb. Es gibt 80 Plätze. Ge­nutzt wird das Angebot fast nur von den Jüngs­ten, Ältere mit „Aus­gangserlaubnis" gehen mittags meist in die Stadt. Bei offiziellem Ganztag ist mit deutlich mehr Men­saessern zu rechnen, weshalb an zwei Schichten gedacht wird.

'Am Ende einer detailreichen Dis­kussion mit den Schulexperten der Fraktion sprach sich Vorsitzender Ludger Hovest („Wir sind stolz auf unsere Schulen und wollen sie gleichmäßig fördern") für den Ganztag am AVG aus: „Das soll am Ende nicht an ein oder zwei fehlen­den Räumen scheitern."


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Montag, 20. November 2017

Es ist genügend Zeit

AntwortenNach dem Scheitern der Sondierungen zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen geht SPD-Chef Martin Schulz dav ...

Dienstag, 07. November 2017

Die #SPDerneuern: Unser Weg nach vorn

Das Präsidium hat am 6. November in erster Lesung den Entwurf des Leitantrags für den Bundesparteitag im Deze ...

Freitag, 27. Oktober 2017

Fundamentale Erneuerung unserer Partei ist unabdingbar

SPD-Chef Martin Schulz kündigt eine tiefgreifende Erneuerung der Partei an. „2017 muss symbolisch stehen als ...

Montag, 23. Oktober 2017

Lars Klingbeil soll neuer SPD-Generalsekretär werden

Vier Wochen nach der schweren Niederlage bei der Bundestagswahl hat das SPD-Präsidium wichtige Weichenstellung ...