Gemeinsam für Wesel

Antrag für eine geänderte Zufahrt der Resedastraße

Umgestaltung der Zufahrt durch Absenkung der Bordsteinkante, bzw. Aufbringung von „Haifischzacken“, um das Parken zu unterbinden.

 

 

Frau

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp

im Hause                                                                                                                     

Resedastraße, Zufahrt zu Hausnummern 6 u. 8

 

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin,

in der Resedastraße wird von der Hamminkelner Landstraße kommend der linke Fahrbahnrand dicht beparkt. Äußerst negativ wirkt sich dieses Parken an der Zufahrt zu den Hausnummern 6 – 8 aus. Hier gibt es einen durchgehenden Bürgersteig, wodurch der Autofahrer den Eindruck gewinnen kann, dass er hier bis dicht an die Zufahrt parken darf. Dadurch wird aber die Ausfahrt für die Anwohner sehr unübersichtlich und vor allem die Erreichbarkeit der Häuser für Feuerwehr und Rettungsfahrzeuge unmöglich.

Deshalb beantrage ich eine Umgestaltung der Zufahrt durch Absenkung der Bordsteinkante, zumindest aber rechts und links der Zufahrt die Aufbringung von „Haifischzacken“, um das Parken zu unterbinden.

Im Gegenzug bitte ich, schräg gegenüber am Garagenhof die „Haifischzacken“ zu schwärzen, da es dort keine Ein- oder Ausfahrt mehr gibt, sondern einen durchgehenden Bürgersteig. Durch diese Maßnahme könnte Parkraum gewonnen werden.

Ich möchte Sie bitten, die hiermit beantragten Maßnahmen zeitnah zu veranlassen.

Mit freundlichen Grüßen

Gez. Hanne Eckhardt
Mitglied des SPD-Fraktionsvorstandes

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...