Gemeinsam für Wesel

AG 60 Plus Besichtung Kraftwerk Neurath

27. Mai 2013, 10:00 Uhr Abfahrt

Weitere informationen hierzu bei Willi Trippe

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeit im rheinischen Braunkohlenrevier. Für Ihren Besuch haben wir folgendes Programm vorgesehen:

Am 27.05.2013 erwartet Sie um 14:00 Uhr unser Besucherbetreuer im Informationszentrum Niederaußem (siehe Wegbeschreibung).

Nach einer Einführung im Informationszentrum des Innovationszentrums Kohle fahren Sie mit eigenen Fahrzeugen weiter zum Kraftwerksstandort Grevenbroich-Neurath (Tor 1). Dort erhält jeder Teilnehmer eine persönliche Schutzausrüstung bestehend aus Sicherheitsschuhen, Helm und Schutzbrille. Anschließend findet zu Fuß und in Begleitung des Besucherbetreuers die Führung durch die Kraftwerksanlagen statt. Das Programm endet nach insgesamt ca. 3 Stunden in Grevenbroich-Neurath.

Wir möchten Ihnen den laufenden Kraftwerksbetrieb zeigen und bitten daher um Ihr Verständnis für mögliche betriebsbedingte Änderungen des Programmablaufs.

Bitte beachten Sie unsere beigefügten Sicherheitshinweise und weisen Sie alle Teilnehmer auf unempfindliche Kleidung hin.

Auf Ihren Besuch, den Sie bitte zehn Tage vor dem Termin verbindlich bestätigen, freuen wir uns. Bitte schicken Sie uns mit  Ihrer Rückmeldung eine namentliche Aufstellung aller Teilnehmer (siehe Anlage/Internetlink) zu. Bereits jetzt wünschen wir Ihnen eine interessante Exkursion!

Mit freundlichen Grüßen

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Mittwoch, 16. August 2017

Teilhabe statt Ausgrenzung

Teilhabe statt Ausgrenzung. Darauf setzt Martin Schulz beim Zukunftsthema Integration. CDU und CSU wirft er ein ...

Freitag, 11. August 2017

Zukunft kommt nicht von allein

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz verlangt als Konsequenz aus der Diesel-Affäre die Einführung einer verbindl ...

Dienstag, 01. August 2017

Unsere Plakate zur Bundestagswahl

Unsere Plakate zur Bundestagswahl und alle Termine von Martin Schulz live vor Ort. ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...