Gemeinsam für Wesel

Internationale Kita und Schule in Wesel

Schreiben an die Bürgermeisterin

{1017_t_ludger_hovest.jpg}

 

 

Bürgermeisterin

Frau Ulrike Westkamp

28. Januar 2013

Internationale Kita und Schule in Wesel

Sehr geehrte Frau Westkamp,

mit großem Interesse hat die SPD-Fraktion Ihre Ausführungen beim SPD-Neujahrsempfang zur Ansiedlung einer internationalen Schule in Wesel in den nächsten Jahren aufgenommen.

Unzweifelhaft wäre damit ein wünschenswerter und entscheidender Einflussfaktor zu einer positiven Entwicklung des NATO-Standortes in der Schillkaserne gegeben.

Die Internationalisierung des Standortes kann erfolgreich unterstützt und beschleunigt werden, wenn für die jungen Familien aus den NATO-Ländern ein passendes, das heißt internationales Schulangebot entwickelt werden kann.

Ein solches Angebot hilft darüber hinaus auch den international agierenden Weseler Unternehmen, Fachkräfte auf dem weltweiten Arbeitsmarkt für Wesel zu gewinnen.

Wir bitten daher, in einer der nächsten Sitzungen des Schul- und Sportausschusses die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Gründung einer internationalen Schule in Wesel vorzustellen. Dabei sollte auch auf die Bedarfssituation der Kaserne und der Weseler Unternehmen eingegangen werden.

Gerade für junge Familien entsteht der Betreuungsbedarf bereits frühzeitig im Kindergartenalter. Wir regen daher an, auch den entsprechenden Bedarf im Bereich der Kindertagesbetreuung abzufragen und die Ergebnisse in einer der nächsten Sitzungen des Jugendhilfeausschusses vorzustellen.

Mit freundlichen Grüßen

Ludger Hovest

Fraktionsvorsitzender