Gemeinsam für Wesel

Antrag bzgl. des Kombibad zur nächsten Ratssitzung

Gemeinsamer Antrag von SPD und CDU zum Kombibad in Wesel

Antrag für die nächste Ratssitzung am 18. September 2018 Kombibad



Sehr geehrte Frau Westkamp,

 

der Rat der Stadt Wesel hat mit Beschluss vom 20.09.2016 die Städtische Bäder Wesel GmbH gebeten, die Vorplanung für ein Kombibad am Rhein einzuleiten, um die Machbarkeit konkret auszuloten. Zwischenzeitlich haben die Städtischen Bäder eine erste Planung eines Hallenbades am Rheinbad und darauf aufbauend ein Strömungsgutachten „Kombibad“ erarbeiten lassen.

 

Die Stadt Wesel hatte am 06.07.2018 das Strömungsgutachten bei der Bezirksregierung eingereicht. Mit Schreiben vom 31.07.2018, eingegangen bei der Stadt Wesel am 07.08.2018, hat die Bezirksregierung Düsseldorf mitgeteilt, dass den Belangen des Hochwasserschutzes Rechnung getragen wird. Deshalb kann aus Sicht der Bezirksregierung die Planung des Kombibades am Rhein fortgesetzt werden.

 

SPD und CDU sprechen sich grundsätzlich für ein Kombibad am Rhein aus.

 

Ein konkreter Baubeschluss kann erst nach Vorliegen sämtlicher planungsrechtlicher Voraussetzungen sowie einer Kostenermittlung erfolgen.

 

Um die Planung weiterhin voran zu treiben, wird folgender Beschluss für den Rat beantragt:

 

  1. Der Rat der Stadt Wesel spricht sich für die Realisierung eines Kombibades am Rhein aus. Der Standort Heubergbad wird nicht weiterverfolgt. Die vorgesehenen Sondagearbeiten können entfallen.
  2. Die Verwaltung wird gebeten, einen Einleitungsbeschluss zur Änderung des Flächennutzungsplanes vorzubereiten.
  3. Die Städtische Bäder Wesel GmbH wird gebeten, die Ausarbeitung der Konzeptplanung sowie die Leistung zur Bauleitplanung parallel zur Aufstellung des neuen Regionalplans Ruhr zu erarbeiten. Die Bäder GmbH muss zu diesem Zweck einen Projektsteuerer beauftragen. Er ist für die Koordinierung sämtlicher Planungsleistungen – Änderung FNP, Vorhaben- und Erschließungsplan, Hochbauplanung, Landschaftsplanung, Verlegung Minigolfplatz, Baureifmachung des Planungsgrundstückes, Retentionsraum, gutachterliche Leistungen etc. – zuständig.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Jürgen Linz                                                  Ludger Hovest

CDU-Fraktionsvorsitzender                          SPD-Fraktionsvorsitzender