Gemeinsam für Wesel

Verkehrssituation Wallstraße / Poppelbaumstraße

Bürgermeisterin der Stadt Wesel Ulrike Westkamp Rathaus

Sehr geehrte Frau Westkamp,

innerhalb des verkehrsberuhigten Bereiches der Wallstraße / Poppelbaumstraße kommt es regelmäßig zu gefährlichen Situationen. Die hier kreuzenden Fußgänger werden durch zu schnell fahrende Kraftfahrzeuge erheblich gefährdet, teils werden diese gar ignoriert.

Weiterhin führt das zu schnelle Fahren über eine Kante (Beginn des verkehrsberuhigten Bereiches) auf der Straße zu einer erheblichen akustischen Belästigung der dortigen Anwohner.

Außerdem konnte ich feststellen, dass dort viele Lieferdienste auch nach den erlaubten Lieferzeiten von hieraus in die Fußgängerzone einfahren. Gepaart mit Taxis, welche mit laufendem Motor über die gekennzeichneten Flächen des Taxistandes hinaus parken / warten (bei einer Begehung parkten Taxis sogar in zweiter Reihe) ergibt sich aus der herrschenden Situation kein schönes Bild für den Beginn einer so schönen Fußgängerzone.

Ich beantrage deshalb folgendes:

  • Die Stadtwacht soll den Bereich in Zukunft verstärkt bestreifen um die allgemeine Ordnung (insbesondere Fahrverbot Fußgängerzone, Benutzung der Parkflächen) zu wahren.
  • Im Sinne der Sicherheit soll die Stadt an dieser Stelle regelmäßig die Geschwindigkeit kontrollieren. Aus unserer Sicht ist hier eine Kooperation zusammen mit der Kreispolizei Wesel am erfolgversprechendsten.


Mit freundlichen Grüßen

gez.
Patrick te Paß

LOKALKOMPASS

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Samstag, 29. April 2017

"Mehr Gerechtigkeit für Leiharbeiter“

Mehr Gerechtigkeit für Leiharbeiter. Mehr betriebliche Mitbestimmung und Schutz für ArbeitnehmerInnen. Albert ...

Freitag, 28. April 2017

„Gute Arbeit? Das geht nur unbefristet!"

Sabine Wells ist Erzieherin. Sie macht ihren Job gern. Aber sie sagt auch: "Ich finde, dass Erzieherinnen ...

Mittwoch, 19. April 2017

#GemeinsamGerecht

Sei Teil unserer digitalen Menschenkette für Gerechtigkeit und gute Arbeit. Zum 1. Mai werden wir auf SPD.DE e ...

Freitag, 31. Mrz 2017

Jetzt spenden!

Durch die extreme Dürre und anhaltende Gewalt in Afrika sind über 23 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht ...