Gemeinsam für Wesel

Parksituation im Bereich des Kreishauses

Sehr geehrte Frau Westkamp,

die Verkehrs- und Parksituation im obigen Bereich setze ich als bekannt voraus.
Rechtlich besteht keine Möglichkeit, sowohl die Besucher als auch die Bediensteten des Kreises auf das Parkdeck der Karl-Jatho-Straße zu "zwingen".
Daher schlage ich Folgendes vor:
Den Anwohnerinnen und Anwohnern im Bereich Jülicher Str., Diersfordter Str., Monschauer Str. und möglicherweise auch Aachener Str. und Kolpingstraße (bis zur Werksbahn) wird die Möglichkeit der Beantragung eines Anwohnerparkaus-
weises gegeben.
Der Anwohnerparkausweis wird in diesem Bereich von montags bis freitags in der Zeit von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr benötigt und ist zunächst auf 2 Jahre befristet, in der Hoffnung, dass sich die Parkdecksituation ändert (sei es durch die Sanierung des Parkdecks am Kreishaus oder wegen des Gewöhnungseffektes mit Blick auf das Karl-Jatho-Parkdeck).
Aufgrund der verschiedenen ungewöhnlichen Faktoren, die zu dieser Maßnahme führen, entfällt eine Präzedenzwirkung.
Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass die jetzige Situation nicht nur für die Anwohner eine ständige Belastung (auch wenn es natürlich öffentliche Straßen sind), sondern auch eine Gefährdung der Radfahrer, die die bisher ruhigen Straßen befahren, darstellt.

 

Mit freundlichen Grüßen

gez. Helmut Trittmacher                
(stellv. Vorsitzender)

LOKALKOMPASS

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Die Nachrichten der Bundes-SPD sind zur Zeit nicht verfügbar.