Gemeinsam für Wesel

Schul(raum) entwicklungsplanung

Antrag zur Schul- und Sportausschusssitzung am 5. Oktober 2017

Sehr geehrte Frau Westkamp,

nach dem Schulgesetz NRW sind die Städte, die Schulträgeraufgaben zu erfüllen haben, verpflichtet, für ihren Bereich eine Schulentwicklungsplanung zu betreiben. Gleichzeitig sind die schulischen Themen ein Dauerbrenner in der kontroversen öffentlichen Diskussion.

Schulen und Schulträger werden sich in naher Zukunft gemeinsam einigen Herausforderungen stellen müssen. Beispielhaft seien Schülerzahlprognosen, Inklusion, Ganztagsschule, Digitalisierung sowie standortübergreifende und standortbezogene Sanierungs- und Neubaustrategien genannt.

Um diesen Herausforderungen proaktiv und frühzeitig zu begegnen, ist ein Schul(raum)entwicklungsplan für Wesel notwendig.

Wir sind davon überzeugt, dass das lokale Wissen der Beteiligten in den Schulen einbezogen werden muss. In einem breit angelegten Beteiligungsverfahren sollen Schulleitungen, Lehrer*innen, Eltern, Schüler*innen, Träger im Ganztag, Verwaltung und Politik ein Zukunftskonzept für den Schulstandort Wesel erarbeiten.

Die SPD-Fraktion und die CDU-Fraktion beantragen, dass ein partizipativer Prozess zur Entwicklung eines Schul(raum)entwicklungsplans in Wesel durchgeführt wird und die entsprechenden Mittel in den Haushalt 2018 eingestellt werden.

Wir beantragen außerdem die Einrichtung einer Steuerungsgruppe zu diesem Projekt. Die Steuerungsgruppe soll sich aus Vertretern der Schulleitungen, Stadtelternrat, Politik und Verwaltung zusammensetzen.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Linz                                                  Ludger Hovest
CDU-Fraktionsvorsitzender                          SPD-Fraktionsvorsitzender

LOKALKOMPASS


facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Die Nachrichten der Bundes-SPD sind zur Zeit nicht verfügbar.