Gemeinsam für Wesel

Verwilderte Bushaltestelle in Höhe Flamer Weg

Die Lösung wäre aus unserer Sicht relativ einfach

Mit Schreiben vom 25. Januar 2017 hat die NIAG geantwortet Mit Schreiben vom 9. Februar 2017 hat die Stadt Wesel geantwortet

 

 

 

NIAG-Vorstand
Herrn Dr. Werner Kock
Herrn Peter Giesen
Herrn Christian Kleinenhammann
Rheinberger Straße 95 a
47441 Moers
 

Sehr geehrte Herren,

die NIAG unterhält auf der Dinslakener Landstraße auf der Seite der Bundesbahn eine Haltestelle in Höhe der Einmündung Flamer Weg.

Diese Bushaltestelle sieht völlig verwildert aus und ist von Fußgängern kaum erreichbar. Beim Ein- und Aussteigen steht man in der Wildnis.

Wiederholt sind wir auf diese Missstände angesprochen worden, mit der Bitte für Abhilfe zu sorgen.

Die Lösung wäre aus unserer Sicht relativ einfach:

  • Die Bushaltestelle muss in der Länge und Breite ordentlich gepflastert werden. Dann können die Verkehrsteilnehmer ordentlich ein- und aussteigen.
  • Die Nutzer der Haltestelle kommen an der Seite der Haltestelle nicht weiter. Sie sind gezwungen die Dinslakener Landstraße in Richtung Schillviertel zu queren. Aus diesem Grund muss die Stadt Wesel und die NIAG hier einen Vorschlag unterbreiten, wie die Bushaltestelle gefahrlos erreicht werden kann.

Die Dinslakener Landstraße ist eine vielbefahrene Hauptverkehrsstraße, die insbesondere von älteren Menschen, Menschen mit Behinderung und Müttern/Vätern mit Kinderwagen nicht gefahrlos überquert werden kann.

Aus diesem Grund muss nicht nur dringend und umgehend die Bushaltestelle hergerichtet werden. Es muss auch eine geeignete Lösung zum gefahrlosen Überqueren der Straße gefunden werden.

Wir schlagen vor, dass Sie sich über den von uns gemachten Lösungsvorschlag eine Meinung bilden. Dann könnten Sie einen Terminvorschlag für ein Treffen vor Ort vorschlagen, damit wir die von Ihnen angedachte Lösung erörtern können.

Mit freundlichen Grüßen


Ludger Hovest
Fraktionsvorsitzender

LOKALKOMPASS

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD

Sonntag, 16. Juli 2017

Nicht auf die Zukunft warten. Machen!

Das ist die Kampfansage gegen das „Durchmerkeln“! Der SPD-Kanzlerkandidat und Parteivorsitzende Martin Schu ...

Dienstag, 25. Juli 2017

Für eine solidarische Flüchtlingspolitik

In Italien kommen jeden Tag geflüchtete Menschen an. Jeden Tag ertrinken Menschen im Mittelmeer. Das dürfen w ...

Dienstag, 11. Juli 2017

Der Gipfel der Verlogenheit

Die Debatte von CDU und CSU über die Frage, wer für den autonomen Terror in Hamburg die politische Verantwort ...

Donnerstag, 06. Juli 2017

Für eine neue globale Gerechtigkeits- und Friedenspolitik

„Die Globalisierung darf die Reichen nicht noch reicher und die Armen nicht noch ärmer machen“, sagte SPD- ...