Gemeinsam für Wesel

Praktiken eines verschworenen Netzwerks aus Finanzjongleuren und Anwälten

Ein Spiegel-Bericht aus dem Jahre 2006

 

17.07.2006

AKTIEN In der Hand der Piraten
Eine dubiose Zockertruppe um den Ex-Vorstand der Borussia Mönchengladbach AG kassiert deutsche Konzerne ab. Dabei soll es sogar zu Erpressungen gekommen sein. Inzwischen ermitteln Staatsanwälte.

Zum ganzen Spiegelbericht