Warning: simplexml_load_file(): https://www.spd.de/aktuelles/feed.rss:1: parser error : Start tag expected, '<' not found in /kunden/169705_46483/rp-hosting/28/30/htdocs2013/inc/functions.php on line 63

Warning: simplexml_load_file(): � in /kunden/169705_46483/rp-hosting/28/30/htdocs2013/inc/functions.php on line 63

Warning: simplexml_load_file(): ^ in /kunden/169705_46483/rp-hosting/28/30/htdocs2013/inc/functions.php on line 63
SPD Wesel - AsF
Gemeinsam für Wesel

Europawahl am 25. Mai 2014: SPD-Kandidatin Gabriele Gerber-Weichelt in Wesel

Unter dem Titel „Frauen und Europa. Was kann Europa für Frauen tun?" hat die 52jährige Sparkassenbetriebswirtin ihre Ziele zur Frauenpolitik auf europäischer und nationaler Ebene erläutert.

Auf Einladung der Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF), Waltraut Holzwarth, hat sich die SPD-Europakandidatin Gabriele Gerber-Weichelt in Wesel vorgestellt. Unter dem Titel „Frauen und Europa. Was kann Europa für Frauen tun?" hat die 52jährige Sparkassenbetriebswirtin ihre Ziele zur Frauenpolitik auf europäischer und nationaler Ebene erläutert.

Sie unterstrich, dass die Gleichstellung Kernziel der EU seit ihren Anfängen im Jahre 1957 ist. Regelmäßig werde die Entwicklung in den einzelnen Ländern erhoben. Dies sei zu begrüßen, da insbesondere die unterschiedlichen Entwicklungsstufen der Länder Ansporn wären für verstärkte staatliche Anstrengungen. Beispielsweise hätte das deutsche Allgemeine Gleichstellungsgesetz (AGG) seinen Ursprung in der EU.

Foto: Bürgermeisterin Ulrike Westkamp, Vorsitzende Waltraut Holzwarth und SPD-Kandidatin Gabriele Gerber-Weichelt

Gerber-Weichelt sprach sich für eine Quote für Frauen bei der Besetzung von Vorstandspositionen in DAX-Unternehmen sowie höheren Führungspositionen aus. Sie stellte die Europa-2020-Strategie und das Arbeitsprogramm der EU-Kommission zur Förderung der Geschlechter vor. Dabei ging sie vor allem auf die Themenbereiche wirtschaftliche Unabhängigkeit, gleicher Lohn für gleiche Arbeit und Bekämpfung geschlechtsbezogener Gewalt ein.

Intensiv diskutierte die Versammlung die positive Bedeutung von Ausbildung und Bildung für die Entwicklungsmöglichkeiten von Mädchen und Frauen. Hier werde das Fundament gelegt für ein selbstbestimmtes Leben. Hinzu müsste ein verstärktes Miteinander von Männern und Frauen zur Bewältigung der Familienarbeit kommen. Hier seien die nordeuropäischen Staaten in vielen Bereichen Vorbild.

facebook Die SPD-Wesel in Facebook

Aktuelle Nachrichten der Bundes-SPD